Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Grundfos Inline-Pumpen TPE - Große Fördermengen effizient transportieren
    zurück blättern  
   
 Grundfos hat sein Pumpen-Angebot in Richtung höherer Leistungen erweitert: Die geregelten Inline-Pumpen der Baureihe TPE können TGA-Planer im Objektbau oder Anlagenplaner in der Industrie nun mit einer maximalen Leistung von 55 kW ordern.

Solche Pumpen fördern Heizwasser oder Kühlwasser bis zu einer Fördermenge von 1.100 m³/h (maximale Förderhöhe: 92 m), und sie bewältigen diese großen Volumina mit IE3- bzw. IE4-Antrieben erfreulich effizient.

Grundfos bietet die Inline-Pumpen dieser Leistungsklasse optional in drei Konfigurationen an:

 TPE Serie 1000 (ohne Differenzdrucksensor)
   mit integriertem Frequenzumrichter
 TPE Serie 2000 (mit Differenzdrucksensor)
   mit integriertem Frequenzumrichter
 TP mit separatem Frequenzumrichter (ab Werk
   getestet und als Komplettsystem geliefert).

Bei Inline-Pumpen liegen Druck- und Saugstutzen geradlinig gegenüber, das vereinfacht die Rohrleitungsmontage. Die Trockenläuferpumpen sind in Blockausführung gefertigt und weit weniger empfindlich gegenüber Verunreinigungen im Fördermedium als Nassläufer-Umwälzpumpen.

Diese Pumpen fördern nicht einfach Medium von A nach B; vielmehr handelt es sich um Systemlösungen, die anspruchsvolle und komplexe Förderaufgaben mit minimalem Energieaufwand lösen: Mit intelligenten Regelungen, optimierten Algorithmen und zahlreichen weiteren Funktionen können die Inline-Pumpen eine zentrale Rolle in Heizungs-, Klimatisierungs- und Wärmerückgewinnungsanlagen übernehmen und sind in dieser Ausführung derzeit einzigartig auf dem Markt.

Natürlich gilt auch für diese leistungsfähigsten TP/TPE-Pumpen die Grundfos GO-Garantie: Fünf Jahre Sicherheit, wenn die Inbetriebnahme mit der App Grundfos GO Remote protokolliert und die Pumpe per E-Mail bei Grundfos registriert wurde.
   
  
 
 
 
 
 
vergrößern
Inline-Pumpe der TPE Serie. (Bild: Grundfos)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang