Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 „Peeling“ mit Naturlatex
für schöne Baudenkmäler
    zurück blättern  
   
 Restauratoren und Baudenkmalpfleger standen bei der Innenreinigung alter Gebäude früher vor einem kaum lösbaren Problem:

Wie kann man jahrhundertealte Schmutzschichten entfernen, ohne die Substanz zu beschädigen, große Mengen Wasser in das Bauwerk einzutragen oder enorme Mengen Staub zu produzieren – und dabei auch noch wirtschaftlich bleiben?
   
   
  Firmenkontakt
   
 Hierfür gibt es ein Verfahren, das wertvolle Bausubstanz reinigt und die genannten Nachteile vermeidet. Arte Mundit heißt die Technik der Remmers Baustofftechnik für die Reinigung von stark strukturierten Wand-, Decken und Bodenflächen im Innenbereich.

Auf die zu reinigende Fläche wird eine Kautschuk-Masse aufgetragen und nach Aushärtung wieder abgezogen. Durch dieses „Peeling“ werden Verunreinigungen ohne Eingriff in die Substanz abgelöst und in das Latex eingelagert.

Arte Mundit wurde speziell für die Reinigung historischer Gebäude entwickelt. In einem schonenden Verfahren werden die Oberflächen hochwertiger Skulpturen und facettenreicher Ornamente gereinigt – vom einzelnen Stein bis hin zur ganzen Kathedrale.

Auf der Grundlage eines besonderen Naturlatex entfernt Arte Mundit langjährige Verschmutzungen von Oberflächen wie Naturstein, Ziegel, Terrakotta, Beton, Putz oder Marmor.

Im Gegensatz zu vielen anderen Verfahren, kann die Reinigung mit Arte Mundit problemlos während der Nutzung eines Gebäudes durchgeführt werden, da eine Belastung durch Wasser oder Strahlgut nicht erfolgt und es zu keiner Staubentwicklung kommt.

Der Auftrag von Arte Mundit erfolgt in der Regel durch Aufsprühen. Für kleinere Bereiche kann das Produkt auch mit einem Pinsel aufgetragen werden. Die Latexdispersion polymerisiert zu einem hoch elastischen Film, der an der Oberfläche haftet.

Nach ein bis drei Tagen wird der Film abgezogen und damit ein Großteil der Verschmutzungen entfernt. Verbleibende gelockerte Schmutzablagerungen können ggf. einfach mit einem feuchten Schwamm entfernt werden.

Für unterschiedliche Untergründe und Verschmutzungsgrade bietet Remmers fünf Varianten des zweikomponentigen Arte Mundit an. Sie unterscheiden sich in der Art und Konzentration der reinigungsaktiven Komponente. Die Wahl des richtigen Typs von Arte Mundit wird über kleine Musterflächen bestimmt.

Die behutsame Arte Mundit Reinigungstechnik ist praxisbewährt und hat zahlreiche bekannte Bauwerke auf ihrer Referenzliste, so z. B.:

•  Royal Palace, Brüssel
•  Palais de Justice, Paris
•  Musée d’Arts, Genf
•  St. Paul’s Cathedral, London
•  Monasterio dos Jeronimos, Lissabon
•  Palacio del Rey, Madrid
•  State Capitol Building, New York
•  Westminster Hall, London (siehe extra Bericht)
   
vergrößern
Bei Arte Mundit handelt sich um eine abziehbare Naturlatex-Schicht. (Bild: Remmers)
   
  zurück blätternSeitenanfang