Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Manuel Elbert führt
Grundfos-Geschäftsfeld
Commercial Buildings
    zurück blättern  
   
 Seit April 2019 führt Manuel Elbert als Vertriebsdirektor das Geschäftsfeld ‚Kommerzielle Gebäudetechnik‘ von Grundfos in Deutschland und in Österreich.

Elbert ist bereits seit 15 Jahren in unterschiedlichen Funktionen in der Pumpen- und Wasserbranche aktiv und kann eine mehrjährige Vertriebserfahrung vorweisen. Die letzten 8 Jahre war er für Xylem tätig.

Manuel Elbert berichtet als Mitglied des D-A-CH-Managements von Grundfos direkt an den Geschäftsführer und D-A-CH Area Manager Martin Palsa.

Die Gebäudetechnik ist neben der Industrie und der Wasserwirtschaft das nach wie vor stärkste Kerngeschäft von Grundfos. Im Geschäftsfeld CBS (Commercial Buildings Service) positioniert sich das Unternehmen mit einem umfassenden Produktangebot von der Wasserversorgung, über die Wasseraufbereitung und Wasserverteilung bis hin zur Abwasserentsorgung.

Elbert: „Was uns hier zudem auszeichnet: Unsere Berater denken über die Pumpe hinaus, betrachten das Gebäude in seiner Gesamtheit und versuchen stets, integrierte und praxisbewährte Lösungen zu entwickeln.“

Als Beispiel führt er das branchenübergreifende EMSR-Auswahltool an – damit unterstützt Grundfos Systemintegratoren tatkräftig bei der Implementierung von Pumpe 4.0-Lösungen in das gewünschte Bus-System, macht das Engineering schneller und effizienter. „Ein in der Pumpenwelt einzigartiger Service.“, so Elbert.

Immer smartere und leistungsfähigere Sensoren, adaptive Algorithmen, Vernetzung, Cloud-Anbindung und Predictive Maintenance sind die Antwort von Grundfos auf die Anforderungen der digitalen Transformation im Bauwesen: Pumpen 4.0 für das Gebäude 4.0.

Manuel Elbert: „Wir unterstützen den Installateur aber nicht nur mit digitalen Produkten und Tools, sondern beispielsweise mit der ‚Grundfos Go Garantie‘ auch in der analogen Welt: Volle 5 Jahre Sicherheit ab Inbetriebnahme für die typischen Pumpen größerer HKL-Anlagen.“
   
vergrößern
Manuel Elbert. (Bild: Grundfos)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang