Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Lithium-Ionen-Lagerbehälter -
Brandschutz für defekte Akkus
    zurück blättern  
   
 Von Li-Ionen-Akkumulatoren geht erhöhte Brandgefahr aus - sie gelten daher als Gefahrgut und besonders defekte Einheiten stellen ein großes Sicherheitsrisiko dar. Entsprechend sind bei ihrer Lagerung erhöhte Sicherheitsaspekte zu beachten.

Als einer der führenden Hersteller von Gefahrgut-Containern hat die Firma Bauer einen neuen Behälter für die sichere Lagerung von beschädigten und defekten Li-Ionen-Batterien entwickelt.

Der Lithium-Ionen-Lagerbehälter Typ LIL ist in vier Größen lieferbar und gewährleistet einen optimalen Brandschutz.


Ein besonderer Füllstoff befindet sich allseitig zwischen Innen- und Außenbehälter. Durch die isolierende Wirkung des Füllstoffs, kann ein starker Hitzeeintrag in die Außenwände des Behälters vermieden und somit die Verletzungsgefahr und Entzündung angrenzender Lagermedien erfolgreich unterbunden werden.

Zudem schützt der Behälter vor Flammenüberschlag und Projektilaustritt, die Batterie brennt im Inneren des Behälters ab. Nach einem Brandfall können die havarierten Batterien der Entsorgung zugeführt werden.

Der feuerverzinkte LIL ist mit Stapelecken versehen und kann damit platzsparend 3-fach gestapelt werden. Darüber hinaus ermöglicht die Unterfahrhöhe von 100 mm und der optional erhältliche Rollensatz die innerbetriebliche Verfahrbarkeit.

Der abschließbare Deckel mit Federentlastung hat bei den beiden größten Ausführungen zusätzlich noch eine Deckelstütze bei 70°.
   
   
 
 
 
 
 
vergrößern
Lithium-Ionen-Lagerbehälter LIL. (Bild: Bauer)
   
  zurück blätternSeitenanfang