Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Abdichtungsprodukte auf Bitumenbasis: Wirksam gegen Feuchtigkeit und Radon
    zurück blättern  
   
 Mehr als 5.000 Jahre nutzt der Mensch die positiven Abdichtungseigenschaften von Bitumen – beim Hersteller Remmers sind es immerhin auch schon mehrere Jahrzehnte. So lange beschäftigt sich das mittelständische Unternehmen mit der bituminösen Abdichtung von Bauwerken.

Für die erdberührte Abdichtung von Neu- und Altbauten eignet sich besonders PBD 2K. Die zweikomponentige kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung ist lösemittelfrei und enthält einen Füllstoff aus Gummigranulat.

Diese Innovation verleiht der Abdichtung eine besonders hohe Druckfestigkeit, die die geforderte Normbelastung um mehr als das Dreifache übertrifft.

PBD 2K ist außerdem hochflexibel, dehnfähig und rissüberbrückend. Es dichtet auch gegen von außen drückendes Wasser (Lastfall W2.2-E) ab und kann auf Betonuntergründen bzw. für den Anschluss an WU-Betonkonstruktionen eingesetzt werden.

Die algen-, fäulnis- und streusalzfeste Abdichtung schützt das Gebäude darüber hinaus zuverlässig vor dem Eindringen des Gases Radon; das als gesundheitsgefährdend eingestuft wird.
   
   
 
 
vergrößern
Die Abdichtung mit PBD 2K schützt das Gebäude auch zuverlässig gegen das Eindringen des Gases Radon. (Bild: Remmers)
  Lesekontakt
  zurück blätternSeitenanfang