Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Arbeitsschutz auf Fachmessen
    zurück blättern  
   
 Editorial 4. Quartal 2019

Die Fachmesse "Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin", bekanntermaßen abgekürzt "A+A" in Düsseldorf ist seit Jahrzehnten alle zwei Jahre die größte Branchenmesse dieses Themengebietes, mit dem Anspruch einer Leitmesse, auch im internationalen Maßstab.

Gut aufgestellt ist die Messe traditionell rund um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA), wo die meisten Anbieter zu den Ausstellern zählen, teils mit großen, repräsentativen Messeständen. Aber es gibt auch viele andere Teilthemen, die dem Arbeitsschutz zuzuordnen sind, die nur partiell präsent sind. Wer hier Messen nutzen will, muss andere Veranstaltungen fokussieren.
     
  Leserkontakt
   
 Sicherheit an Maschinen und Anlagen (Lichtschranken, Sicherheitssteuerungen, Ex-Schutz ...) war traditionell auf der Industriemesse in Hannover beheimatet, findet sich heute noch dort, aber führend ist hier die jährliche SPS, die jeweils im November in Nürnberg stattfindet. Die Schnittstelle Mensch/Maschine in der Montage- und Handhabungstechnik, mit zahlreichen ergonomischen Arbeits- und Hebehilfen findet sich hingegen jährlich im Oktober auf der Motek in Stuttgart.

Bei der Büroergonomie hat traditionell die Büromöbelmesse Orgatec in Köln dominiert. Die Orientierung am Handel schränkt dieser Messe aber ebenso ein, wie die sehr zusammengeschrumpfte Zahl bekannter mittelständischer Hersteller, deren noch heute bekannten Marken nur noch als Scheinidentität das Image von Firmengruppen aufpolieren.

Wer Reinigungs- und Hygienethemen fokussiert, fährt im jährlichen Wechsel zur CMS nach Berlin oder zur Interclean nach Amsterdam. Gutes Licht für diverse Arbeitsplätze zeigt dominant die light&building in Frankfurt.

Und in den geraden Jahren, also im Jahr vor oder nach der A+A, fokussieren wir die Schweizer Arbeitsschutzmesse in Bern und die "Arbeitsschutz aktuell" des Veranstalters Hinte, die nächsten Oktober wieder in Stuttgart sein wird - erfreulicherweise zeitgleich zur o.g. Motek, was eine gute Themen-Synergie bietet.

Rolf Albrecht
     
   
  zurück blätternSeitenanfang