Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Nachhaltige Trends für
Workwear und Schutzkleidung
    zurück blättern  
   
 Nachhaltige Workwear und Schutzkleidung, die mit hohem Tragekomfort und vielen Kombinationsmöglichkeiten punktet, stellte BP – Bierbaum-Proenen auf der A+A 2019 vor.

In enger Abstimmung mit Trägern hat BP Lösungen erarbeitet, die den Anforderungen an moderne Berufsbekleidung gerecht werden. Mit der Flaggschiff-Kollektion BPlus bedient der Kölner Hersteller bereits sehr viele Anforderungen an moderne Berufsbekleidung.

Nun setzt BP mit weiteren Lösungen gezielt Schwerpunkte:

•  BPlus Green ist die wohl nachhaltigste
   Kollektion am Markt.
•  BPlus Modern Stretch setzt neue Maßstäbe
   an trendige und coole Arbeitskleidung mit einem
   Maximum an Wohlgefühl.

Die neuen Produkte sind Teil des durchgängigen Workwear-Konzepts BPlus, das eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten bietet.

Im Bereich der Schutzkleidung zeigt BP mit der neuen Kollektion BP Multi Protect Plus, wie Persönliche Schutzausrüstung (PSA) heute aussehen und wie sie sich anfühlen kann. Die neue Kollektion überzeugt durch ein bislang im Bereich der PSA nicht gekanntes Maß an Leichtigkeit und Tragekomfort.

BPlus: Workwear-Konzept mit viel Auswahl

Mit BPlus Green setzt BP das Thema Nachhaltigkeit so konsequent um wie noch nie. Beim Material verwenden die Berufsbekleidungsspezialisten fair gehandelte Baumwolle und komplett recyceltes Polyester, das aus wiederverwerteten PET-Flaschen besteht.

Bis zu 18 PET-Flaschen stecken in jedem Teil der Kollektion. Das ist gut für die Umwelt und fürs Klima. Denn im Vergleich zur Herstellung von herkömmlichen Polyesterfasern sparen die Fasern aus recyceltem Material rund 45 % Energie, 30 % klimaschädigendes CO2 und 20 % Wasser ein.

Die Baumwolle wiederum stammt aus dem Fairtrade-Baumwoll-Programm, das Kleinbauern, die ihre Baumwolle nachhaltig produzieren, durch feste Mindestpreise unterstützt.

Auf Tragekomfort und Bewegungsfreiheit müssen die Träger nicht verzichten. Beim Design haben die Kölner Berufsbekleidungsspezialisten bei BPlus Green auf kraftvolle Farben gesetzt, die sich ins Gesamtkonzept BPlus einfügen und den kernigen Charakter der Kollektion betonen.

Alle Artikel sind nach ISO 15797 Industriewäsche-geeignet. Leichtigkeit, Dynamik, innovative 3D-Ergonomie und ein neues und progressives Design: Das sind die Schlagworte, mit denen sich die zweite Konzept-Lösung aus dem Hause BP beschreiben lässt.

Mit BPlus Modern Stretch ergänzen die Kölner ihr Workwear-Angebot und haben eine neue Kollektion, deren Modelle mit einem Höchstmaß an Bewegungsfreiheit und Leichtigkeit punkten.

Die große Besonderheit ist die von BP entwickelte 3D-Ergonomie, die gezielt das persönliche Trageverhalten unterstützt – eine Neuheit am Workwear-Markt.

Die beiden neuen Kollektionen entwickeln das bestehende Workwear-Angebot von BP gezielt und systematisch weiter. Sie gliedern sich in die sehr erfolgreiche Kollektion BPlus ein. So entsteht ein durchgängiges und leicht verständliches Workwear-Konzept, bei dem sich die Trägerinnen und Träger aus vielen Farben und Formen ihre eigene Ausstattung zusammenstellen können.

Das breite Sortiment der BPlus Kollektion schafft viele Möglichkeiten, sich bei der Arbeit gut zu kleiden: für den einzelnen Arbeiter und für ganze Teams.

Eine optimale Ergänzung zu allen Produkten aus dem BPlus Konzept sind beispielsweise die neuen Softshelljacken, Parker oder Fleecejacken, die auch auf der A+A vorgestellt werden.

Multi Protect Plus: So leicht kann PSA sein

Hoher Schutz vor sämtlichen Gefährdungen, ein sportliches, modernes Design, ein bislang im Bereich der PSA nicht gekanntes Maß an Leichtigkeit und Tragekomfort sowie eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten – dafür steht BP Multi Protect Plus.

Aufgrund der vielen praktischen Features, die den Arbeitsalltag erleichtern, spürt der Träger sofort, dass die Kollektion nicht am Reißbrett entworfen wurde, sondern in enger Abstimmung mit den Beschäftigten entstanden ist. Die Kollektion besteht aus Arbeitsjacke, Wetterschutzjacke, Fleecejacke, Arbeitshose, Latzhose und Overall und ist für die Industriewäsche ausgelegt.

BP Multi Protect Plus punktet mit einer sehr geringen Grammatur von nur 245 g/m² in der Störlichtbogen-Schutzklasse 1. In der Schutzklasse 2 sind die gefährdeten Stellen im Frontbereich der Jacke und der Hose zweilagig ausgerüstet. Der Rest kommt jedoch ebenfalls mit einer Gewebe-Lage aus, sodass das Trageempfinden insgesamt so leicht ist, wie man es bislang bei hochkomplexer Schutzkleidung nicht kannte.

Ein anderer wichtiger Aspekt für den Tragekomfort sind die segmentierten Reflexstreifen. Bislang waren Reflexstreifen zumeist statisch und mussten aufgenäht werden. Die Folge: Der Träger war in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Mit den neuen segmentierten Reflexstreifen, die aufgepatcht und nicht mehr genäht werden, wird die Schutzkleidung deutlich leichter, die Träger können sich viel freier bewegen, und das Trageverhalten wird merklich entspannter.

Das moderne und sportliche Design ist angelehnt an die Kollektion BPlus aus dem Workwear-Bereich, mit der sich alle Teile der Schutzkleidung problemlos kombinieren lassen. So können ganze Teams in einem einheitlichen Erscheinungsbild ausgestattet werden, was besonders für große Unternehmen sehr wichtig ist.

Wie fast alle Kollektionen aus dem Hause BP ist auch BP Multi Protect Plus auf die Industriewäsche ausgelegt und nach ISO 15797 zertifiziert. Im Gegensatz zu den marktüblichen Lösungen haben sich die PSA-Spezialisten daher auch gegen eine flammhemmende Imprägnierung und für eine inhärente flammhemmende Gewebelösung entschieden. So bleibt das Material auch nach vielen Wäschen flammhemmend – und es tritt kein schleichender Funktionsverlust auf. Eine kleine Ausnahme stellen die Reflexstreifen dar, die allerdings bei 60°C garantiert 50 Waschgänge industriell gewaschen werden können.

BP Multi Protect Plus erfüllt neben dem Störlichtbogenschutz der IEC 61482-2 auch alle weiteren gängigen Normen für wechselnde Arbeitsplätze in der Energiebranche. Somit eignet sich die Kollektion für Beschäftigte, die temporär verschiedenen Risiken ausgesetzt sind.
   
  
 
 
 
 
 
vergrößern
Das breite Sortiment der BPlus Kollektion schafft viele Möglichkeiten, sich bei der Arbeit gut zu kleiden.
 
 
 
 
 
vergrößern
Beschäftigte in vielen Branchen  in der Energieversorgung müssen in der Regel Multinormschutzkleidung tragen. (Bilder: Bierbaum-Proenen)
   
  zurück blätternSeitenanfang