Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 Mit Universalabdichtung
auch Übergänge und Sockel
im Holzrahmenbau abdichten
    zurück blättern  
   
 Remmers zeigte auf der Fachmesse Dach+Holz 2020 die neueste Version der Universalabdichtung MB 2K.

Dank seiner Vielseitigkeit wartet das Produkt immer wieder mit neuen Anwendungsbeispielen auf.


Dieses Mal präsentierte der mittelständische Premium-Hersteller MB 2K u.a. mit Live-Vorführungen für Übergänge und Sockel im Holzrahmenbau.

MB 2K bietet aufgrund seines umfangreichen Eigenschaftenprofils erheblich mehr Anwendungsmöglichkeiten als herkömmliche Abdichtungsprodukte.

Besonders deutlich zeigen sich die Vorteile der flexiblen polymermodifizierten Dickbeschichtung (FPD) bei der Sockelabdichtung im Holzrahmenbau.

Schwierige Übergänge von mineralischen Untergründen auf Holz- oder Verbundwerkstoffen lassen sich aufgrund der hervorragenden Klebfähigkeit des Materials leicht abdichten.

Auch die Anbindung an alte oder bereits vorhandene, bituminöse Abdichtungen stellt mit MB 2K kein Problem mehr da.

Aufgrund der neuartigen Bindemitteltechnologie ist das Produkt zu dem in der Lage innerhalb von 18 Stunden zu trocknen und zu vernetzen - und das sogar bei widrigen Witterungsverhältnissen.

Die schlämm-, spachtel- und spritzfähige Reaktivabdichtung ist ein echter Allrounder und für die gesamte Bandbreite der Bauwerksabdichtung einsetzbar.
   
   
 
 
 
 
 
vergrößern
MB 2K funktioniert ebenfalls als Sockelabdichtung im Holzrahmenbau.
(Bild: Remmers)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang