Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 Neu: Induktiver Sensor mit
Active Shielding Technology
    zurück blättern  
   
 Pepperl+Fuchs erreicht erhöhte Schaltabstände in der Baureihe VariKont, unabhängig von der Einbauart und des Einbaumaterials. Durch das aktive Erfassen des umgebenden Metalls des Einbaus, wird der Schaltabstand auf das Objekt konstant gehalten.

Induktive Sensoren sind die erste Wahl beim Erkennen von metallischen Objekten. Erhöht man den Schaltabstand, wird der Sensor nicht nur empfindlicher gegenüber dem zu erkennenden Objekt, auch das umgebende Metall des Einbaus beeinflusst die elektromagnetischen Felder zunehmend. Der Sensor wird durch den Einbau vorbedämpft und ändert seinen Schaltabstand.

Mit der von Pepperl+Fuchs neu entwickelten Technologie, erfasst der induktive VariKont Sensor die Einbauumgebung aktiv und hält den Schaltabstand gleichbleibend konstant und das sogar unabhängig von der Metallart.

Durch die stabil hohen Schaltabstände von bündig 30 mm und 50 mm nicht-bündig, können Anlagen verlässlicher geplant und mechanische Toleranzen in Maschinen maximal ausgenutzt werden.

Auf einen Blick:
• Gleichbleibend hohe Schaltabstände unabhängig der
   Einbausituation dank Active Shielding Technology
• Höhere Flexibilität: Hohe Schaltabstände bis 30 mm
   bündig und 50 mm nicht-bündig für größere
   Toleranzen bei der Anlagenkonstruktion
• Besonders einfache Statuskontrolle durch rundum
   sichtbarer Eck-LEDs aus jeder Perspektive
   
   
 
 
 
 
 
vergrößern
VariKont L2.
 
 
 
 
 
vergrößern
(Bilder: Pepperl+Fuchs)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang