Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 OSB-Platten jetzt mit
DIBt-Gutachten und
geprüfter Abbrandrate
    zurück blättern  
   
 Die schwer entflammbare Swiss Krono OSB/3 SF-B EN300 ist CE-zertifiziert nach DIN EN 13986 und ein sehr guter Holzwerkstoff für tragende und aussteifende Zwecke.

Testreihen belegen, dass die OSB/3 SF-B EN300 bei fortwährender Beflammung kein Feuer fängt, sondern durch Verkohlung eine feuerhemmende Schicht bildet.


Somit trägt diese OSB-Platte dazu bei dass

• sich ein Brand nicht ausbreitet,
• die Umgebungstemperatur nicht extrem ansteigt
• und kaum Rauch entsteht.

Geprüfte Abbrandrate

Durch Prüfungen wurde eine Abbrandrate von 0,56 mm/Min. nach DIN EN 1995-1-2 nachgewiesen. Damit kann die OSB/3 SF-B EN300 zur optimierten Bemessung im Brandfall herangezogen werden.

Eine 18 mm starke Platte weist bereits einen Brandwiderstand von über 30 Minuten auf.

Da bei der Herstellung alle Holzbestandteile mit Flammschutzmittel behandelt werden, ist die Platte im Gegensatz zu vielen anderen Holzwerkstoffen auch nach dem Bearbeiten und sogar an der Kante schwer entflammbar.

Eingeordnet in die Brandverhaltensklasse B-s1,d0 nach EN 13501-1, vormals B1, erfüllt diese Platte die erhöhten deutschen und europäischen Auflagen für öffentliche Gebäude und darf dort verarbeitet werden.

DIBt-Gutachten

Im September 2020 wurde der Swiss Krono OSB/3 SF-B EN300 ein DIBt-Gutachten ausgestellt. Damit wird bescheinigt, dass bei dieser OSB-Platte die VOC-Grenzwerte eingehalten werden, sodass sie bedenkenlos auch in Innenräumen verarbeitet werden kann. Wörtlich heißt es in dem Gutachten:

„Dieses Gutachten dient zur Beurteilung der Einhaltung der Anforderungen an bauliche Anlagen bezüglich des Gesundheitsschutzes (ABG) gemäß MVV TB 2019/1, Anhang 8, bei Einbau der Holzwerkstoffe Swiss Krono OSB/3 SF-B."

"Auf Basis der vorgelegten Nachweise wird bestätigt, dass die bauaufsichtlichen Anforderungen an bauliche Anlagen bezüglich des Gesundheitsschutzes in Bezug auf den Einbau der oben genannten Bauprodukte in Aufenthaltsräumen erfüllt werden."

"Die Bewertung des Gehaltes potentiell gefährlicher Inhaltsstoffe erfolgte auf Basis der vollständig deklarierten chemischen Zusammensetzung des Produktes. Aufgrund dieser Angaben ist davon auszugehen, dass von dem Produkt bei bestimmungsgemäßer Verwendung keine Gefahren für die Gebäudenutzer ausgehen.“

Leichte Handhabung

Die schwer entflammbare OSB-Platte kann ganz einfach wie eine Standard OSB-Platte verarbeitet werden. Im Vergleich mit anderen schwer entflammbaren Produkten, z. B. zementgebundenen Spanplatten oder Gipsfaserplatten, hat die OSB/3 SF-B EN300 mehrere Vorteile:

• Geringere Masse.
• Sehr geringe Staubbelastung beim Sägen.
• Wesentlich geringeres Abstumpfen von Werkzeugen.
• Einsatz von üblichen Schrauben.

Ein weiterer Vorteil der OSB/3 SF-B EN300 ist, dass sie mit Nut und Feder so fest verbunden werden können, dass bei sorgfältiger Verlegung nicht einmal Rauch hindurch gelangt. Die meisten zementgebundenen Platten haben stumpfe Kanten und müssen aufwendig verklebt und verspachtelt werden.

Einen Vergleich mit Gipsfaserplatten und zementgebundenen Spanplatten bietet ein Video auf der swisskrono.de-Produktseite.

Ökologisch

Besonders die Ökobilanzen zementgebundener Platten können nicht mit denen von Swiss Krono OSB/3 SF-B EN300 mithalten. Der hohe Zementanteil belastet die Umwelt bereits bei der Herstellung. Für die Produktion der schwer entflammbaren OSB-Platte wird überwiegend Durchforstungsholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern eingesetzt. Kurze Transportwege, reduzierter Ressourcenverbrauch und die Verwendung von 100 % formaldehydfreien Bindemitteln zeigen, dass Sicherheit, Natürlichkeit und Wohlfühlen hier zusammengehören.
   
  
 
 
 
 
 
vergrößern
Die OSB/3 SF-B EN300 bildet durch Verkohlung eine feuerhemmende Schicht
(Bild: Swiss Krono)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang