Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 Verstärkter Schutzschild gegen Hochdruckwasserstrahlen -
komplett und komfortabel
    zurück blättern  
   
 Im Umgang mit Hochdruckwasserstrahlen bei Reinigungsarbeiten hat der Personenschutz oberste Priorität. So fordert auch die neue Norm DIN 19430, eine Schutzkleidung für das Arbeiten mit Hochdruckwasserstrahlen ab 200 bar.

Denn mit der richtigen Schutzkleidung wird das Verletzungs- und Unfallrisiko erheblich minimiert. Neben der Arbeitssicherheit soll die PSA (Persönliche Schutzausrüstung) angenehm zu tragen sein, damit der Anwender in der Benutzung keine Einschränkung spürt.

Die Schutzkleidung Dehncare WJP
erfüllt effektiv beide Anforderungen
– Arbeitsschutz und Tragekomfort.


Nach dem Prüfgrundsatz getestet schützen die Anzüge nicht nur zuverlässig vor den Auswirkungen von Wasserstrahlen, beim Dehncare WJP Advanced beispielsweise bis 1.000 bar. Mit dem innovativen Material bieten sie zudem einen hohen Tragekomfort, da die Beweglichkeit durch das geringe Gewicht erhalten bleibt.

Jetzt sind der leichtere und kostenoptimierte Schutzoverall WJP Basic, ein innovativer Fußschutz, Handschuhe und ein Kopfschutz-Set dazugekommen.

Der Schutzanzug Dehncare WJP Advanced gegen Hochdruckwasserstrahlen bietet zusammen mit Handschuhen, Helm, Visier, Strümpfen und Kapselgehörschutz umfassende Arbeitssicherheit für den Anwender. Bereiche, die dem Strahlwasser besonders ausgesetzt sind – vor allem die Arme und unteren Beine, werden beim WJP Advanced durch zusätzliche Protektoren verstärkt geschützt.

Entsprechend dem Prüfgrundsatz des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV ist der Anzug mit 1.000 bar (Flachstrahldüse) zertifiziert. Geprüft wurde er mit 1.200 bar.

Mit nur noch 1,6 kg (Größe M) gibt es jetzt eine Basic-Variante des WJP Schutzanzugs. Dieser bietet bei Hochdruckwasser einen Schutz bis 750 bar (geprüft mit Flachstrahldüse in Anlehnung an Prüfgrundsatz). Verwendet wird das gleiche innovative Material wie beim WJP Advanced, das abrieb-, reißfest und wasserdicht ist.

Die kostenoptimierte Basic-Variante bietet dem Anwender durch das geringe Gewicht eine sehr gute Beweglichkeit. Dieser atmungsaktive Overall ist waschbar und kann in den Größen S bis 3XL bestellt werden. Druckknöpfe sichern, im Gegensatz zu sonst üblichen Klettverschlüssen, den Reißverschluss über lange Zeit, da sie weniger verkleben oder verschmutzen.

Gummistiefel mit Stahlkappen sind die häufigste Bekleidung beim Arbeiten mit Hochdruckstrahlwasser. Damit sind die Arbeiter jedoch nur an den Zehen vor den HD-Strahlen wirklich geschützt. Mit dem innovativen WJP Fußschutz kann jetzt auch der besonders gefährdete Spannbereich geschützt werden. In Kombination mit einem handelsüblichen Sicherheitsstiefel (S5) mit Stahlkappe werden so Zehen, Spann und Schienbein gleichermaßen bis 1.000 bar geschützt.

Wie herkömmliche Strümpfe angezogen, sind sie leicht, angenehm zu tragen und der Arbeiter ist dadurch wesentlich beweglicher. Die Schutzstrümpfe sind waschbar bei 30°C, in verschiedenen Größen erhältlich, haben eine anatomische Passform und sind so auch den ganzen Tag bequem zu tragen.

Passend zu den Anzügen schützen die Dehncare WJP Schutzhandschuhe die Hände. Sie bieten hohen Schutz in Verbindung mit angenehmem Tragekomfort. Eine spezielle Anti-Rutsch-Beschichtung in der Handinnenfläche sichert das Arbeiten mit Hochdrucklanzen. Der Handrücken ist zum Schutz vor mechanischen Risiken mit einer zusätzlichen textilen Verstärkung versehen. Es stehen fünf Größen zur Auswahl. Zudem sind die Handschuhe waschbar (Handwäsche).

Zur Abrundung des Schutzes empfiehlt sich die Nutzung des Kopfschutz-Sets. Kopf, Gesicht und Ohren sind so auch sicher geschützt. Sowohl der Helm als auch der Schutzschirm wurden mit 1.000 bar Flachstrahldüse getestet.

Dehncare WJP schützt beim Hochdruckreinigen mit Wasserstrahlen in den verschiedensten Einsatzbereichen, z. B. Betonreinigung und –sanierung, Reinigung des öffentlichen Raumes, Entlacken von Metallflächen (Brücken, Denkmäler), Reinigung von Maschinen, Fahrzeugen und Industrieanlagen.

Dehncare WJP schützt den Menschen und leistet durch die lange Nutzungsmöglichkeit einen Beitrag zum Umweltschutz. Denn durch den stetigen Einsatz wird Müll, wie er z. B. durch die Verwendung von Einweg-Overalls entsteht, effektiv vermieden und auch Kosten werden langfristig gesenkt.
   
  
 
 
 
 
 
vergrößern
Dehncare WJP sorgt für einen zuverlässigen Arbeitsschutz beim Arbeiten mit Hochdruckwasserstrahlen.
(Bild: Dehn)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang