Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 Meldepflicht für mehr Transparenz zu Gefahren chemischer Produkte
    zurück blättern  
   
 Hersteller, die chemische Bauprodukte in den Handel bringen, müssen ihre Produkte für die medizinische Notfallberatung zur Nutzung durch die Giftinformationszentren seit dem 1. Januar 2021 melden.

Informationen darüber gibt ein sogenannter UFI-Code (Unique Formula Identifier Code). Dieser wird auf dem Kennzeichnungsetikett des Gebindes oder – wenn kein Kennzeichnungsschild notwendig ist – im Sicherheitsdatenblatt zu dem betreffenden Produkt angegeben.

Der UFI-Code muss leicht und klar erkennbar – z. B. neben dem Barcode oder dem Gefahrenpiktogramm – aufgebracht und unverwischbar sein.

Bei medizinischen Notfällen, die durch gefährliche Gemische verursacht werden, müssen für die Gesundheitsversorgung Informationen zu diesen Gemischen vorliegen (vgl. Verordnung des Europäischen Parlaments).
     
   
  zurück blätternSeitenanfang