Wir benutzen nur Cookies, die für die Funktionalität der Webseiten erforderlich sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Fachwissen für den professionellen Leser Edition Professionell www.ed-pro.de
Startseite Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Datenschutz Impressum
 Beschlagprogramm:
Alufenster schnell und individuell fertigen
    zurück blättern  
   
 Wer bei der Herstellung hochwertiger Aluminiumfenster auf Tempo und Qualität setzt, hat im Wettbewerb die Nase vorn. Dazu bietet Winkhaus das Beschlagsystem aluPilot an. Es rationalisiert die Fertigung und beschleunigt den Anschlag um bis zu zehn Minuten pro Element.

Weil jede Fassade individuelle Anforderungen stellt, ist Flexibilität ein weiteres wichtiges Kriterium für den Erfolg im Markt. Um Fensterbauern ein breites Spektrum von Möglichkeiten an die Hand zu geben, erweitert Winkhaus sein innovatives Beschlagprogramm für Alufenster kontinuierlich.

Gerade größere Objekte wie Büro- und Verwaltungsgebäude werden häufig mit Aluminiumfenstern ausgestattet. Speziell für diesen Anwendungsbereich bietet Winkhaus mit aluPilot ein vielfältiges Beschlagprogramm, das auch Spielraum für individuelle Ausführungen eröffnet. Auf Wunsch fertigt der Hersteller neben Sonderlösungen für Objekte sogar Sonderfarben.

Als Dreh-, Drehkipp-, Kipp, Stulp- sowie Kipp-vor-Dreh-Beschlagsystem ist aluPilot für die unterschiedlichsten Fenster mit Aluminium-Euronut geeignet. Mit dem nach QM 328 zertifizierten Beschlag werden einbruchhemmende Fenster bis zur Widerstandsklasse RC3 realisiert.

Trenddesign bis 180 kg Flügelgewicht

Hohe ästhetische Ansprüche erfüllt die Variante aluPilot Topstar. Dank der innovativen, vollverdeckten Bandseite sind die Beschlagteile an den Außenseiten des Flügelrahmens nicht sichtbar. Als Standardlösung trägt der Beschlag ein Flügelgewicht bis 130 kg. Mit dem Zugseil als zusätzlichem, lastabtragenden Bauteil erhöht sich die Tragkraft auf 180 kg.

Der Systematik des Systems folgend, ist die Montage einfach und schnell. Bajonett-Bolzen, die ins Profil geklemmt werden, beschleunigen die Arbeitsschritte. Ebenso unkompliziert lassen sich die Fensterflügel ein- und aushängen.

Chic mit Klick

Passend zum eleganten Look von Aluminiumfenstern ohne sichtbare Beschlagteile empfehlen sich die Steckgriffe, die das Winkhaus Sortiment ergänzen. Angelehnt an die Designklassiker aus den 1920er Jahren, werden sie mit ihrer puristischen Form den hohen Anforderungen ästhetischer Architektur gerecht. Ihre Oberflächen orientieren sich an den beliebtesten Lösungen: Das Standardprogramm umfasst ein Aluminium-Natur eloxiertes Finish, zudem eine Ausführung in Edelstahloptik sowie je einen Weiß- und einen Silberfarbton, die in Pulverbeschichtung aufgebracht werden.

Die Griffserie ist in drei Varianten erhältlich: in der Standardversion für Dreh- und Dreh-Kipp-Fenster, als abschließbare Variante für einbruchhemmende Fenster und mit Sperrung der Drehfunktion bei Kipp-vor-Dreh Fenstern.

Angenehme Haptik

Da der Griff der am häufigsten berührte Kontaktpunkt im Fensterelement ist, wird hier die hohe Material- und Verarbeitungsqualität besonders intensiv wahrgenommen. Die Griffe liegen gut in der Hand. Ihre massive Qualität vermittelt einen wertigen Eindruck und macht technische Präzision erlebbar. Beim Betätigen bestätigt eine hör- und fühlbare Rastfeststellung in der Verschluss-, Öffnungs- und Kippposition die einzelnen Bedienschritte. Dies sichert den präzisen Sitz des Griffs in der 0°, 90° und 180° Stellung.

Die Montage der Griffe ist denkbar einfach. Sie folgt der Systematik von aluPilot: Auf das Einlassgetriebe wird ein Adapter gesetzt, der die Verbindung zu der Rundrosette des Griffs herstellt. Wenn der Griff in die Rundrosette eingesteckt wird, rastet er mit einem "Klick" ein.

Umstellung auf rationelle Montage rechnet sich

Eine Umstellung auf aluPilot lohnt sich also für Metallbauer. Einerseits eröffnet der Beschlag vielfältige Möglichkeiten zur Fertigung unterschiedlichster Fenster. Andererseits lassen sich mit dem flexiblen System bis zu zehn Minuten Zeit beim Anschlag eines Aluminiumfensters sparen. Dies gelingt wegen des geringen Bauteilumfangs und der einfachen Montage, und auch weil Vorbearbeitungsschritte entfallen, die bei traditionellen Schubstangenbeschlägen bislang erforderlich waren. Die aluPilot Beschläge werden direkt von außen frontal mit einem handlichen Montagehebel in die Beschlagnut eingesetzt.

Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über Systemhäuser. Hier können Metallbauer zwischen unterschiedlichen Varianten aus dem Produktprogramm wählen: Neben dem vollverdeckt liegenden Beschlag aluPilot Topstar umfasst das Beschlagsystem auch die aufliegende Bandseite aluPilot Concept.

Zudem bietet sich aluPilot Giant für Dreh- und Drehkipp-Fenster bis 200 kg Flügelgewicht und Dreh-Fenster bis 300 kg Flügelgewicht an. Darüber hinaus hält das Programm mit aluPilot Control eine Lösung für die Öffnungs- und Verschlussüberwachung von Fenstern gemäß der VdS-Klassen B und C bereit.
   
  
 
 
 
 
 
vergrößern
Mit dem Zugseil erhöht sich die Tragkraft von aluPilot Topstar auf
180 kg. (Bild: Winkhaus)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang